Pressemitteilung: BDB grün­det Kom­mis­sion „Ar­beit und So­zia­les“ - Arbeits- und so­zi­al­po­li­ti­sche Fra­gen­stel­lun­gen ge­win­nen in der Bin­nen­schiff­fahrt zu­neh­mend an Bedeutung

BDB grün­det Kom­mis­sion „Ar­beit und So­zia­les“ - Arbeits- und so­zi­al­po­li­ti­sche Fra­gen­stel­lun­gen ge­win­nen in der Bin­nen­schiff­fahrt zu­neh­mend an Bedeutung

3. März 2017

In­ter­na­tio­nale Min­dest­lohn­re­ge­lun­gen, neue Ar­beits­zeit­be­stim­mun­gen, So­zi­al­ver­si­che­rungs­fra­gen oder die eu­ro­pa­weite Neu­ord­nung der Aus- und Wei­ter­bil­dungs­in­halte: Dies sind nur ein paar ak­tu­elle Bei­spiele, die zei­gen, dass die The­men­fel­der „Ar­beit und So­zia­les“ nicht nur für die Un­ter­neh­men, son­dern auch für die Bran­chen­ver­bände zu­neh­mende Be­deu­tung gewinnen.

Der Bun­des­ver­band der Deut­schen Bin­nen­schiff­fahrt e.V. (BDB), der auch Ta­rif­ver­trags­part­ner der Ge­werk­schaft Verdi für das fah­rende Per­so­nal in der Bin­nen­schiff­fahrt ist, rea­giert auf diese Her­aus­for­de­rung. Er hat nun eine neue Kom­mis­sion ins Le­ben ge­ru­fen, die sich mit die­sen, auch für die Un­ter­neh­mer in der Güter- und Fahr­gast­schiff­fahrt un­mit­tel­bar re­le­van­ten The­men­fel­dern be­fasst. Die kon­sti­tu­ie­rende Sit­zung fand am 2. März 2017 an Bord des Schul­schif­fes „Rhein“ in Duisburg-Homberg statt. Die Kom­mis­sion, der be­reits 10 Un­ter­neh­men an­ge­hö­ren, wird von Vol­ker Schuh­ma­cher (B. Dett­mer Ree­de­rei, Bre­men) ge­lei­tet und in der Ver­bands­ge­schäfts­stelle von An­dreas Stom­mel betreut.

Auf­gabe und Ziel der neuen Kom­mis­sion ist es, über ak­tu­elle Ent­wick­lun­gen zu in­for­mie­ren, den Mei­nungs­aus­tausch im Ge­werbe zu för­dern, Chan­cen und Ri­si­ken ak­tu­el­ler Gesetz- und Ver­ord­nungs­ent­würfe der Bun­des­re­gie­rung und der eu­ro­päi­schen In­sti­tu­tio­nen zu dis­ku­tie­ren und ge­gen­über den Ent­schei­dern in Po­li­tik und Ver­wal­tung Stel­lung zu beziehen.

„Die Un­ter­neh­mer in der Bin­nen­schiff­fahrt wer­den in zu­neh­men­dem Maße mit neuen arbeits- und so­zi­al­recht­li­chen Re­ge­lun­gen kon­fron­tiert, die un­mit­tel­ba­ren Ein­fluss auf den Ge­schäfts­be­trieb ha­ben, sei es in Form von Dokumentations- und Mit­tei­lungs­pflich­ten oder in Form von neuen Ar­beits­zeit­mo­del­len oder be­stimm­ten Ver­pflich­tun­gen zur Fort- und Wei­ter­bil­dung. Hier geht schnell der Über­blick ver­lo­ren, und in der An­wen­dung des neuen Rechts kön­nen Feh­ler pas­sie­ren, die un­ter Um­stän­den auch straf­be­wehrt sind. Mit der neuen Kom­mis­sion wol­len wir un­sere Mit­glie­der auf Ver­än­de­run­gen hin­wei­sen, de­ren Pra­xis­ein­schät­zung auf­neh­men und auf die neuen Re­gel­werke als Bran­chen­ver­band Ein­fluss neh­men“, er­klärt BDB-Geschäftsführer Jens Schwa­nen. „Es freut mich, dass wir mit Vol­ker Schuh­ma­cher ei­nen pro­fun­den Ken­ner der arbeits- und so­zi­al­recht­li­chen The­men­fel­der als Vor­sit­zen­den ge­win­nen konn­ten, der zu­gleich auch den Vor­sitz der Ta­rif­kom­mis­sion im BDB inne hat“, so Schwa­nen weiter.

 

Über den BDB e.V.:

Der 1974 ge­grün­dete Bun­des­ver­band der Deut­schen Bin­nen­schiff­fahrt e.V. (BDB) ver­tritt die ge­mein­sa­men ge­werb­li­chen In­ter­es­sen der Un­ter­neh­mer in der Güter- so­wie der Fahr­gast­schiff­fahrt ge­gen­über Po­li­tik, Ver­wal­tung und sons­ti­gen In­sti­tu­tio­nen. Mit­glie­der des BDB sind des­halb Par­ti­ku­liere, Ree­de­reien und Ge­nos­sen­schaf­ten. Auch För­der­mit­glie­der un­ter­stüt­zen die Ar­beit des BDB. Der Ver­band mit Sitz in Duis­burg und Re­prä­sen­tanz in Ber­lin be­zieht Stel­lung zu ver­kehrs­po­li­ti­schen Fra­gen und bringt sich ak­tiv in die Ge­stal­tung der wirt­schaft­li­chen Rah­men­be­din­gun­gen ein. Seit der Fu­sion mit dem Ar­beit­ge­ber­ver­band (AdB) im Jahr 2013 ver­tritt der BDB auch die Be­lange der Ver­bands­mit­glie­der in arbeits-, tarif- und so­zi­al­recht­li­chen so­wie personal-, sozial- und bil­dungs­po­li­ti­schen An­ge­le­gen­hei­ten und ist Ta­rif­ver­trags­part­ner der Ge­werk­schaft Verdi. Der BDB be­treibt das in Duis­burg vor An­ker lie­gende Schul­schiff „Rhein“ – eine eu­ro­pa­weit ein­zig­ar­tige Aus-, Fort- und Wei­ter­bil­dungs­ein­rich­tung für das Binnenschifffahrtsgewerbe.