Über uns

Über den Verband

Der Bun­des­ver­band der Deut­schen Bin­nen­schiff­fahrt e.V. (BDB) wurde im Jahr 1974 als Zu­sam­men­schluss meh­re­rer Strom­ge­biets­ver­bände ge­grün­det. Der BDB mit Sitz in Duis­burg und Re­prä­sen­tanz in Ber­lin ver­tritt als Wirt­schafts­ver­band die ge­mein­sa­men In­ter­es­sen der Un­ter­neh­men in der Gü­ter­schiff­fahrt und in der Fahr­gast­schiff­fahrt ge­gen­über Po­li­tik, Ver­wal­tung und sons­ti­gen Institutionen.

Der BDB be­treut und be­rät seine Mit­glie­der, zu de­nen Par­ti­ku­liere, Ge­nos­sen­schaf­ten, Ree­de­reien und För­der­mit­glie­der glei­cher­ma­ßen ge­hö­ren. Der Ver­band be­zieht Stel­lung zu ver­kehrs­po­li­ti­schen Fra­gen und bringt sich ak­tiv in die Ge­stal­tung der wirt­schaft­li­chen Rah­men­be­din­gun­gen ein. Un­ter » „Leis­tun­gen wird die Ar­beit des Ver­ban­des für seine Mit­glie­der nä­her beschrieben.

Seit der Fu­sion mit dem Ar­beit­ge­ber­ver­band (AdB) im Jahr 2013 ist der BDB Ta­rif­ver­trags­part­ner der Ge­werk­schaft Verdi für das fah­rende Per­so­nal und Trä­ger des Schul­schiffs „Rhein“ in Duis­burg, ei­ner eu­ro­pa­weit ein­zig­ar­ti­gen Ein­rich­tung für die Aus-, Fort- und Wei­ter­bil­dung in der Bin­nen­schiff­fahrt. In die­ser Funk­tion sorgt der BDB für ein kon­stant ho­hes Aus­bil­dungs­ni­veau im Ge­werbe und bie­tet zu­dem ein qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ges, lau­fend ak­tua­li­sier­tes Lehr­gangs­pro­gramm auf dem Schul­schiff an. Durch die Mit­ar­beit in na­tio­na­len und in­ter­na­tio­na­len For­schungs­pro­gram­men för­dert der Ver­band die Ver­bes­se­rung der Rah­men­be­din­gun­gen und des Bil­dungs­an­ge­bots in der Binnenschifffahrt.

Der BDB wird beim Deut­schen Bun­des­tag in der Liste der ak­kre­di­tier­ten Or­ga­ni­sa­tio­nen ge­führt. Der Ver­band pflegt den Kon­takt zu al­len wei­te­ren Ver­tre­tun­gen des in­ter­na­tio­na­len Bin­nen­schiff­fahrts­ge­wer­bes (u.a. der IVR) und ist Grün­dungs­mit­glied der » Eu­ro­päi­schen Bin­nen­schiff­fahrts Union (EBU), dem eu­ro­päi­schen Dach­ver­band der Un­ter­neh­mer in der Bin­nen­schiff­fahrt. Für die­sen Ver­ein nach bel­gi­schem Recht führt der BDB das Se­kre­ta­riat der Kom­mis­sion für ge­fähr­li­che Gü­ter. Der BDB sitzt au­ßer­dem im Ver­wal­tungs­rat die­ser Or­ga­ni­sa­tion und nimmt so un­mit­tel­ba­ren Ein­fluss auf die in­ter­na­tio­nale Verkehrs- und Gewerbepolitik.